Schwitzten bei der Sporteignungsprüfung

19. Juli 2018
Kategorien: Allgemein | News |
Post thumbnail

Gefahren lauern beim Handball nicht nur auf dem Spielfeld. Viel Sport und wenig Regeneration können physische Folgen für die Spieler haben. Damit sichergestellt wird das alle Vikings in einem guten körperlichen Zustand sind, wird jedes Jahr eine Sporteignungsprüfung gemacht. Den absolvieren unsere Spieler beim MVZ DaVita CardioCentrum in Düsseldorf.

Zusammen mit Ärztin Dr. Susanne Berrisch-Rahmel machten Bennet Johnen, Philipp Pöter und Co. zahlreiche Sport- und Gesundheitstest. Berrisch-Rahmel ist spezialisiert auf Sport- und Innere Medizin und weiß, wie wichtig die jährliche Überprüfung für Leistungssportler ist. „Wir überprüfen sowohl das Blut, als auch die Fitness der Spieler. Denn auch im Körper können sich Gefahren für den Spieler tummeln“, sagt die Ärztin des MVZ DaVita CardioCentrums.

In zwei Stunden machten die Spieler in ihrer Praxis einen Blut- und einen Urintest. Anschließend mussten die Vikings aufs Fahrrad. Dort strampelten die Spieler für ein gutes Ergebnis beim Belastungs-EKG. „Wir sind sehr froh, dass wir mit MVZ DaVita CardioCentrum einen tollen Partner haben, der auf die Gesundheit der Spieler achten. Die Spieler fühlen sich trotz der Anstrengung sehr wohl“, sagt Ceven Klatt zur Zusammenarbeit. Weitere Informationen über das MVZ DaVita CardioCentrum gibt es unter: www.cardio-centrum.com
Jetzt sind die Spieler bereit für das Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen am nächsten Mittwoch. Anpfiff ist um 19 Uhr.

 

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.