A-Jugend beendet das Vorturnier des Pixum Super Cups auf Platz 4

23. August 2018
Kategorien: Allgemein | News |
Post thumbnail

Nach einem starken ECHT LIPPSK!-Cup am vergangenen Wochenende verloren die Young Vikings ihr Halbfinale gegen den TUSEM deutlich mit 17:27. Auch im Spiel gegen den Bergischen HC mussten die Neuss/Düsseldorfer eine Niederlage einstecken und wurden am Ende Vierter des Jugendturniers beim Pixum Super Cup.

Nervös starten die Wikinger in die Halbfinalpartie gegen den TUSEM Essen. Einige Fehlwürfe, gepaart mit kleinen technischen Fehlern, führten zu einem frühen Rückstand. Innerhalb von zehn Minuten konnten die Gäste aus Essen sich einen vier Tore Vorsprung erarbeiten. Auch im weiteren Spielverlauf konnten die Gäste ihren Vorsprung ausbauen. So stand es nach 18 Minuten 6:12, durch einen Tempogegenstoß von Alex Rubino. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit gehörten aber den Young Vikings. Mit zahlreichen Paraden von Paul Drayer und schönen Rückraumtreffern von David Jurisic konnte man zum 10:13 Halbzeitstand verkürzen.

Auch in die zweite Halbzeit startete das Team von Patrick Luig unkonzentriert und hektisch. Das wussten die Gäste aus dem Ruhrgebiet zu nutzen und zogen mit 11:18 davon. Immer wieder fand der Gegner einen Passweg zum eigenen Kreisläufer. Im Angriff häuften sich wieder die Fehler. Viele Fehlpässe und etliche Stürmerfouls führten zu einem 14:23 Rückstand in der 42. Spielminute. Diesen Rückstand konnten die Vikings bis zum Schluss nicht aufholen und verloren am Ende mit 17:27.

Das Spiel um Platz 3 gegen den Bergischen HC begann wie die zweite Halbzeit des vorherigen Spiels. Innerhalb von wenigen Minuten konnten die Gäste mit 0:4 in Führung gehen. So war Trainer Patrick Luig schon früh gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Diese Ruhepause, nach nur wenigen Minuten unterbrechen zwischen Spiel eins und zwei, tat den Wikingern gut und spielten deutlich besser. Die Abwehr präsentierte sich aggressiver, was zu schnellen Toren im Angriff führte. So konnte die HSG Neuss/Düsseldorf nach 13 gespielten Minuten zum 5:5 ausgleichen. Das Spiel ging von nun an hin und her. Zuerst setzte sich der BHC mit zwei Toren ab, in der 22 Minute konnten dann die Young Vikings das erste Mal mit 12:11 in Führung gehen. Zum Schluss gingen die beiden Mannschaften mit dem 12:13 Halbzeitstand in die Kabinen.

Zur zweiten Halbzeit kam erneut der BHC besser ins Spiel. Tempogegenstöße und schnelle Rückraumtore von Jugendnationalspieler Alexander Weck führten zur 14:17 Führung der Löwen. Doch die Vikings gaben nicht auf und kämpften. Christopher Königs und Laurenz Kluth konnten durch ihre Tore den Rückstand auf zwei Tore verkürzen. Doch der Jugendnationalspieler auf der Gegenseite bereitet den noch jungen Vikings einige Probleme und erzielte durch einen schönen Wurf aus elf Meter das 19:23 für die Löwen. Zwar konnten die Vikings diesen Rückstand nicht mehr einholen, allerdings zeigten vor allem Laurenz Kluth und David Jurisic, dass die Truppe aus Düsseldorf viel Talent hat. Diese erzielten zusammen in der Schlussphase fünf ansehnliche Rückraumknaller, die allerdings nichts am Vorsprung der Gäste änderten. So verlor die HSG Neuss Düsseldorf mit 26:31 gegen den ersten Gegner der kommenden Saison.

Trainer Patrick Luig war nach den Spielen nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Das Turnier am Wochenende waren zwei Schritte nach vorne, die Spiele heute waren zwei Schritte zurück. Ich hoffe, dass die Jungs diese Rückschritte als Anlauf nutzen und aus den heutigen Fehlern lernen. Wir müssen noch etwas emotionaler in unserem Spiel werden. Aber ich bin zuversichtlich, dass meine Jungs die richtigen Schlüsse aus dem Spiel ziehen, um beim Saisonstart am 8. September erfolgreich aus dem Spiel zu gehen“, sagt Luig.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.