Ceven Klatt beurlaubt, Jörg Bohrmann übernimmt – Vikings nehmen Wechsel auf der Trainerposition vor

1. Oktober 2018
Kategorien: Allgemein | News | Profis |
Post thumbnail

(RheinVikings/sh) Mit 3:9 Zählern aus 6 Spielen liegt man bereits deutlich hinter den eigenen Erwartungen. Der unerfreuliche Start in die Zweitligasaison zwang das Vikings-Management bereits nach sechs Spieltagen zum Handeln. Mit sofortiger Wirkung wird der bisherige Trainer Ceven Klatt beurlaubt und wird bereits am kommenden Mittwoch beim Auswärtsspiel in Großwallstadt nicht mehr auf der Bank Platz nehmen.

„Die Mannschaft ist im Vergleich zur letzten Saison verstärkt worden. Doch leider ist für uns keine positive Entwicklung erkennbar. Bisher waren wir wenig erfolgreich, da die individuelle Klasse und Erfahrung unserer Spieler nicht auf das Spielfeld übertragen werden konnte. Den Schritt der Beurlaubung zu gehen, tut uns sehr weh, da Ceven der Aufstiegstrainer ist, der die Vikings seit der Übernahme des Traineramts im Januar 2016 mit aufgebaut hat. Ohne ihn wären wir nicht da, wo wir heute sind und für seine Arbeit gilt ihm großer Dank. Doch letztendlich brauchen wir eine Kehrtwende“, äußert sich Geschäftsführer Daniel Pankofer zur Personalentscheidung.

Am heutigen Montag wird bereits Jörg Bohrmann (49 Jahre) das erste Mal das Training leiten. Der ehemalige Bundesligaprofi, Sportökonom und Lehrer war bislang Trainer der B-Jugend Leistungsmannschaft der Rhein Vikings. Zuvor trainierte er bereits die Zweitligisten TSV Bayer Dormagen und HG Saarlouis.

„Wir sind froh, dass sich Jörg auf großes Bitten des Aufsichtsrats und der Geschäftsführung in den Dienst des Vereins stellt. Es ist für uns ein Zeichen des Aufbruchs, auch wenn wir wissen, dass Jörg uns aufgrund seiner Lehrertätigkeit nur interimistisch in diesem Aufwandsumfang zur Verfügung stehen wird“, blickt Aufsichtsratsvorsitzender Volker Staufert positiv in die Zukunft.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.