Vikings verzichten zukünftig auf Ivan Milas

2. November 2018
Kategorien: Allgemein | News | Profis |
Post thumbnail

(RheinVikings/sh) Acht Spiele absolvierte der Kroate Ivan Milas, der erst im Sommer aus Dubai ins Rheinland gekommen war, für die Rhein Vikings. Nach 22 Toren ist nun Schluss für ihn bei den Düsseldorfer Handballern. Mit sofortiger Wirkung trennen sich die handballerischen Wege.

Geschäftsführer Daniel Pankofer begründet die Entscheidung: „Ivan hat viel sportliches Potenzial und hätte ein wichtiger Spieler der Rhein Vikings in dieser Saison werden können. Wir können allerdings nur Spieler gebrauchen, die sich voll und ganz für unser Team und die Organisation einsetzen. Disziplinarisches Fehlverhalten ist für uns nicht akzeptabel. Wir sind aber überzeugt, dass Ivan mit seinen körperlichen Veranlagungen schnell wieder einen Verein finden wird.“

Über weitere Details zur Auseinandersetzung wurde mit der Mannschaft und dem Spieler stillschweigen vereinbart. Auswirkungen auf die Spielvorbereitung zum anstehenden Auswärtsspiel in Dessau (Sonntag, 4.11.2018 um 17:00 Uhr, sportdeutschland.tv überträgt live) hat die Personalie nicht. Ivan Milas laborierte zuletzt an Leistenproblemen, die zwar schon fast verheilt sind, er aber noch nicht wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.