Rhein Vikings empfangen TV Emsdetten

14. Februar 2019
Kategorien: Allgemein | News | Profis |
Post thumbnail

Der HC Rhein Vikings empfängt am Samstag zum ersten Heimspiel des Jahres den TV Emsdetten im Castello Düsseldorf.

Es wird für die Neuss-Düsseldorfer das erste Spiel nach Bekanntwerden des Insolvenzantrages. Unter der Woche löste Geschäftsführer Daniel Pankofer die Verträge mit Alexander Ölze, Thomas Bahn (Beide SG Ratingen) und Teo Coric (Metalurg Skopje) auf. Ölze und Bahn standen noch am vergangenen Samstag in Coburg im Kader der Mannschaft von Jörg Bohrmann.

Zu Gast wird mit TV Emsdetten der Tabellenzwölfte der 2. Handball-Bundesliga sein. Das Hinspiel konnten die Münsterländer am 3. Spieltag mit 25:23 für sich entscheiden und anschließend einen Serie von drei Siegen aufbauen. Nach dann weiteren drei Niederlagen gegen Dormagen, Wilhelsmhaven und Coburg folgte eine Serie von vier Siegen. Wenn es beim TV Emsdetten läuft, dann läuft es nun mal. Wenn es aber nicht läuft, gibt es auch gerne Mal mehrere Niederlagen am Stück. So gab es aus den letzten acht Ligaspielen lediglich zwei Siege (Rimpar Wölfe und HC Elbflorenz). Aktuell steht der TV Emsdetten mit 19:23-Punkten auf dem 12. Platz in der Tabelle. Aufgrund der Talfahrt in den letzten Spielen kommen die Abstiegsränge immer näher, der erste Abstiegsplatz liegt momentan mit 16:26-Punkten lediglich drei Zähler entfernt und wird vom TSV Bayer Dormagen belegt. Aber auch Großwallstadt und Dessau liegen nur einen Punkt dahinter. Der TVE ist also zwingend beraten am Samstag Punkte mit nach Hause zu nehmen.

In der momentanen Verfassung der Vikings kommt die Reise nach Düsseldorf also gerade Recht. Nachdem in der Winterpause fast alle Leistungsträger die Rhein Vikings verlassen haben, steht das Team von Jörg Bohrmann aussichtslos am Tabellenende. Auch der Start in die Rückrunde wurde mit 22:37 deutlich in Coburg verloren. Aber trotz des Insolvenzantrages wird nicht aufgegeben, zeigt sich Geschäftsführer Daniel Pankofer sicher: „Wir werden die Rückrunde zu Ende spielen und alles in die Waagschale werfen. Die Zuschauer können sich auf eine hungrige junge Mannschaft freuen, die trotz des wahrscheinlichen Abstiegs alles geben wird, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln.“

Die Vikings möchten nach dem Unentschieden gegen Coburg und den Heimsiegen gegen Hamburg und Wilhelmshaven die nächsten Punkte in heimischer Halle behalten.

Anwurf der Partie ist am Samstag, den 16. Februar 2019 um 19:00 Uhr im Castello Düsseldorf.
 

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.