Rhein Vikings mit Niederlage in Hamm

24. März 2019
Kategorien: Allgemein | News | Profis |
Post thumbnail

Der HC Rhein Vikings kassiert beim ASV Hamm-Westfalen eine deutliche 35:22-Niederlage (15:8)

Es war von beiden Teams ein zerfahrener Beginn in die Begegnung. Lukas Blohme erzielte in der 4. Minute die 1:0 Führung für die Hausherren, erst in der 7. Minute fiel durch Papadopoulos der zweite Treffer des Spiels. Brian Gipperich sorgte für  die Vikings dann mit einem Doppelpack zum Ausgleich, der ASV-Coach Kay Rothenspieler zum ersten Team-Time-Out veranlasste.

Zwar konnte Middell im Anschluss die erste Gäste-Führung erzielen, es sollte aber die einzige an diesem Abend bleiben. In der Folge rissen die Gastgeber die Kontrolle an sich und zogen kompromisslos davon. Bis zum ersten Bohrmann-Time-Out (18. Minute) führte Hamm bereits mit 6:4, zwischen der 21. und 28. Minute konnten die Hausherren gar auf 13:7 erhöhen – die frühe Vorentscheidung der Begegnung.

Mit schwachen acht Gästetoren ging es mit dem Stand von 15:8 in die Kabinen, an einem Heimsieg zweifelte zu diesem Zeitpunkt keiner mehr. Auch in der zweiten Halbzeit sollte sich dieser Eindruck bestätigen.

Nach einer 4:0-Serie bis zur 39. Minute war der Vorsprung bereits auf 21:13 angewachsen, aber auch anschließend ließen die Hausherren nicht locker und gaben den Vikings keinen Raum zur Entfaltung. Den letzten Treffer für die Vikings erzielte Christian Hoße bereits in der 50. Minute zum 29:22, anschließend sollte es keinen Torerfolg für den HC mehr geben.

Der ASV Hamm-Westfalen hingegen legte noch eine 6:0-Serie zum 35:22-Endstand hin und fährt somit im Kampf um den Aufstieg einen souveränen Heimerfolg ein.

Im Kampf um den Aufstieg war es ein Arbeitssieg, der den ambitionierten Gastgeber wichtige Punkte einbringt. Nach der Niederlage von Nordhorn-Lingen steht man nur noch einen Zähler hinter dem Drittplatzierten. Coburg und Balingen-Weilstetten ließen auf den Aufstiegsplätzen allerdings nichts anbrennen.

HC Rhein Vikings: Mikkel Moldrup, Aaron Hallfeldt, Brian Gipperich (5), Christian Hoße (4), Philipp Pöter (1), Paul Skorupa (1), Niklas Weis (4), Bennet Johnen (1), Daniel Zwarg (1), Maximilian Strunk, Tobias Middell (5)

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.