Rhein Vikings mit Doppelspiel-Wochenende

24. April 2019
Kategorien: Allgemein | News | Profis |
Post thumbnail

Nach zwei Spielen ohne Niederlage geht es für die Rhein Vikings in ein hoffnungsvolles Doppelspiel-Wochenende. Für die Spieltage 31 und 32 reisen die Neuss-Düsseldorfer am Freitag nach Rimpar, anschließend wird am Sonntag der HC Elbflorenz empfangen.

Die Rimpar Wölfe zeigen sich momentan hervorragend in Form und verloren im Jahr 2019 erst zwei Spiele. Gegen Lübeck-Schwartau gab es eine deutliche 26:19-Niederlage, gegen Hamm Westfalen verlor man knapp mit 26:25. Beides waren Auswärtsspiele. In heimischer Halle zeigen sich die Wölfe selbstbewusst und verloren noch nicht ein einziges Mal. Das 23:23-Unentschieden gegen Hamburg stellt den einzigen Punktverlust dar, die restlichen Spiele wurden gewonnen. Darunter auch ein 26:25-Sieg gegen Tabellenführer Balingen-Weilstetten. Das Hinspiel konnten die Rimpar Wölfe im Castello knapp mit 20:21.

Aufgrund der enormen Leistungssteigerung im Laufe der Saison finden sich die Wölfe mittlerweile im Tabellenmittelfeld mit Anschluss an das obere Tabellendrittel wieder. Mit 34:26-Punkten steht man punktgleich mit TuSEM Essen auf dem 8. Platz der 2. Handball-Bundesliga.

Am Sonntag empfangen die Rhein Vikings dann den Tabellenvorletzten vom HC Elbflorenz. Nach dem Hinspielsieg des HC Elbflorenz gegen die Rhein Vikings sah es vorerst gut für die Dresdner aus. Von fünf Spielen konnte man fünf gewinnen und mit Hilfe dieser Punkte auch die Abstiegsränge verlassen. Es folgten weitere starke Auftritte gegen Coburg (35:27) und hagen (28:30). Aus den letzten neun Begegnungen holte der HC Elbflorenz allerdings nur vier Zähler – zu wenig für die 2. Handball-Bundesliga. In der Tabelle wurde man wieder durchgereicht und steht jetzt vor den Vikings auf dem vorletzten Tabellenplatz. Allerdings ist das rettende Ufer mit Eintracht Hagen nur vier Punkte entfernt. Deshalb werden die Dresdner im Castello auch alles in die Waagschale werfen um die volle Punktzahl mitzunehmen.

Die Rhein Vikings müssen sich nach den letzten beiden Spielen aber nicht verstecken und werden das Wochenende mit einer breiten Brust angehen. Mit den Unentschieden gegen Ferndorf (24:24) und gegen den Dessau-Roßlauer HV (30:30) haben die Vikings gezeigt, dass sie weiterhin kein Kanonenfutter sein werden und mit dem Niveau der 2. Handball-Bundesliga mithalten können. Auch in den Spielen gegen die Rimpar Wölfe und den HC Elbflorenz werden die Rhein Vikings ihre Stärken ausspielen und auf Punktgewinn spielen.

Anwurf ist am Freitag, den 26. April in Rimpar um 20 Uhr. Anschließend empfangen die Rhein Vikings am Sonntag, den 28.April um 17:00 Uhr den HC Elbflorenz im Castello Düsseldorf.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.